Web

 

Dell führt Workstation-Markt an

11.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Anteil des Direktanbieters Dell Computer am weltweiten Umsatz mit Workstations hat sich im ersten Quartal 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 20,5 auf 30,4 Prozent erhöht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsinstitutes Dataquest, einer Tochter des Beratungsunternehmens Gartner. Sun Microsystems Anteil belief sich auf 19 Prozent. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 6,8 Prozent. Hewlett-Packards Marktanteil lag gefolgt von Compaq (13,5 Prozent) und IBM (11,5 Prozent) bei 15,2 Prozent.

Der weltweite Absatz von Workstations hat sich im ersten Quartal 2001 um 9,2 Prozent verringert. Insgesamt wurden 361.298 Einheiten ausgeliefert. Die Marktforscher machen dafür unter anderem die US-Konjunkturflaute verantwortlich. Außerdem würden viele Kunden beim Kauf den PC der Workstation vorziehen.