Web

 

Dell erhöht Gewinnprognose für Q2

16.07.2004

Der texanische Direktanbieter Dell hat seine Prognose für das laufende zweite Fiskalquartal (Ende: 30. Juli) erhöht. Das Geschäft mit Unternehmenssystemen und Services laufe gut, dazu kämen Marktanteilsgewinne außerhalb der USA. Das Unternehmen erwartet einer vor der heutige Hauptversammlung - bei dieser Gelegenheit wird Firmengründer Michael Dell seinen CEO-Posten an Kevin Rollins abtreten - veröffentlichten Mitteilung zufolge nun 31 Cent Gewinn pro Aktie. Zuvor waren 29 Cent je Anteilschein avisiert, damit rechneten auch die von Thomson First Call befragten Analysten. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte Dell 24 Cent pro Aktie verdient. Die Umsatzprognose blieb unverändert bei 11,7 Milliarden Dollar. (tc)