Web

 

Dell bringt kleines Centrino-Notebook

19.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dell rundet seine Notebook-Reihe "Latitude D" nach unten ab. Neben den bislang verfügbaren Modellen "D800", "D600" und "D500" bringt der Hersteller nun das "D400" auf den Markt. Es basiert auf Intels Pentium-M-Prozessor mit 1,3 Gigahertz Taktrate und ist mit dem Centrino-Chipsatz "855" und dem WLAN-Chip (Wireless LAN) "2100" ausgestattet. In der Grundkonfiguration bietet der portable Rechner ein 12,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten, eine 20-Gigabyte-Festplatte und 128 Megabyte RAM. Integriert sind außerdem ein Modem und Schnittstellen für USB 2.0, PC-Card Typ I und II, sowie serielle, parallele und VGA-Ports. Das D400 wiegt rund 1,7 Kilo und ist ab knapp 2000 Euro zuzüglich 75 Euro Versand zu haben. (lex)