Web

 

Dell bringt Highend-PC mit 3GHz-Pentium-4

28.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dell hat den "Dimension XPS" angekündigt, der laut Produkt-Manager Mark Zena vor allem an kleine und mittlere Unternehmen, die Multimedia-Anwendungen betreiben, sowie Spiele-Freaks gerichtet ist. Im Rechner taktet die neue Pentium-4-CPU von Intel mit drei Gigahertz, die einen Front Side Bus mit einer Taktrate von 800 Megahertz unterstützt. In Kombination mit 256 Megabyte DDR400-Arbeitsspeicher (Double Data Rate 400 Megahertz), der Grafikkarte "Radeon 9800" von ATI, einer 60-Gigabyte-Festplatte und einem DVD-Laufwerk kostet das Gerät knapp 2200 Dollar. Weitere Ausstattungsmerkmale sind acht USB-2.0-Schnittstellen und ein 19-Zoll-Monitor. Das Gehäuse soll im Gegensatz zu den üblicherweise von Dell angebotenen Modellen blau mit Silberakzenten sein.

Hohe Leistung und aufwändig gestaltete Gehäuse sind typische Merkmale von PCs für Spieleenthusiasten, sagen Experten. Laut IDC-Analyst Roger Kay werden in diesem Marktsegment zwar nur rund 100.000 Rechner jährlich abgesetzt, dafür seien die Gewinnmargen jedoch relativ hoch. In der Vergangenheit hätten viele Hersteller entsprechende Geräte aus Image-Gründen nicht produziert. Potenzielle Kunden würden als affektiert empfunden, so Kay. Spezialanbieter wie Alienware könnten jedoch wachsende Verkäufe verzeichnen. Dell bietet den Dimension XPS zunächst nur in den USA an. Wann der Rechner auch in Europa zu haben ist, steht noch nicht fest. (lex)