Web

Outsourcing-Vertrag über 70 Millionen Dollar

Debis Nordamerika betreut Freightliner

04.12.1998
Von 
Outsourcing-Vertrag über 70 Millionen Dollar

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der neu entstandene Automobilgigant Daimler Chrysler Co. hat seiner nordamerikanischen IT-Service-Tochter Debis IT Services, Chicago, einen fetten Auftrag im Wert von 70 Millionen Dollar zugeschanzt. Im Rahmen eines Outsourcing-Vertrages mit fünf Jahren Laufzeit betreut Debis künftig die PCs und Server sowie das Händlernetz der Freightliner Corp. aus Portland, Oregon. Freightliner, ebenfalls eine Tochter von Daimler Chrysler, produziert Schwerlast-LKWs. Debis IT Services war 1996 als 30-Mann-Betrieb gestartet und hatte nur die DV der amerikanischen Daimler-Niederlassung betreut. Weitergehende Aktivitäten verhinderte die 25prozentige Beteiligung der Deutschen Bank an Debis; ein US-Gesetz verbietet ausländischen Banken den Betrieb kommerzieller Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Durch den Merger mit Chrysler ist die Beteiligung der Deutschen Bank nun auf 12,1 Prozent zurückgegangen und macht Debis IT Services damit den Weg frei (CW Infonet berichtete).