Web

Computerwoche 20/2012

De-Mail im Kosten-Nutzen-Check

Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
De-Mail soll Deutschlands Schriftverkehr fit für die digitale Zukunft machen - so zumindest der politische Wille. Doch spielen die Unternehmen mit?
Computerwoche 20/2012
Computerwoche 20/2012

Mit De-Mail soll nun nach langer Vorlaufzeit endlich ein gesetzlich abgesicherter elektronischer Schriftverkehr in Deutschlands Behörden, Unternehmen und Institutionen Einzug halten - und auch Otto-Normalverbraucher ist nicht ausgeschlossen. Mit T-Systems, Telekom und Mentana-Claimsoft sind die ersten Anbieter zur CeBIT in den Markt gestartet und befinden sich derzeit in der Pilotphase. Die Deutsche Post, 1&1 und weitere United-Internet-Marken ziehen bald nach.

Wie stehen die Chancen um De-Mail? Hilft die im Jahr 2013 anstehende Reform der EU-Dienstleistungsrichtlinie wirklich weiter, die unter anderem De-Mail als Alternative zur eigenhändigen Unterschrift in der offiziellen Behördenkommunikation vorsieht?

Die COMPUTERWOCHE macht den De-Mail-Kosten-Nutzen-Check, für Unternehmen wie Privatkunden gleichermaßen. Wir haben uns im Markt umgehört - bei Anbietern, Anwendern und Beobachtern. Außerdem stellen wir Alternativen für den sicheren E-Mail-Versand auch ohne De-Mail vor und erklären, wie es um die Zukunft des E-Postbriefs bestellt ist.

Darüber hinaus lesen Sie in der aktuellen COMPUTERWOCHE-Ausgabe Berichte zu folgenden Themen:

  • LTE in der Stadt: Die CW hat den kommenden Mobilfunk-Standard auf Herz und Nieren geprüft.

  • Software ohne Wirkung: Werden Ziele einer ERP-Einführung verfehlt, liegt es nicht immer an der Software.

  • Data Governance ist ein Muss: Wie unstrukturierte Daten unter Kontrolle bleiben.

  • Die Traumarbeitgeber: Deutschlands Informatikabsolventen haben ihre Wunschfirmen gewählt.

  • Gehaltsreport für Einsteiger: Das Einkommen ist eine Frage der Branche.

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie unseren Abo Shop und bestellen die aktuelle COMPUTERWOCHE. Oder seien Sie ein Sparfuchs, und testen Sie uns in Form eines Mini-Abos. Stellen Sie uns auf die Probe. Wir versprechen aktuelle Analysen, Trendberichte und Hintergrund-Storys, von denen Sie und Ihr Unternehmen profitieren. Oder entscheiden Sie sich für eines unserer Premium-Angebote und profitieren Sie von unserem CIO-Netzwerk, unseren weltweiten Korrespondenten, den exklusiven Studien sowie den Veranstaltungen, wo Profis und Experten sich treffen und wertvolle Erfahrungen austauschen. Außerdem können Sie die COMPUTERWOCHE auch auf dem iPad lesen.