Web

-

.de-Domains ab April nur noch halb so teuer

29.01.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die deutsche Vergabestelle für Internet-Domains mit landesspezifischem ".de"-Anhängsel, DENIC, wird nach Angaben ihres Vorstandsmitglieds Michaela Merz ab April die Domain-Preise für Endkunden um 50 Prozent senken. Die Erstanmeldung soll dann nur noch 232, die Folgejahre 116 Mark kosten (bisher 464 respektive 232 Mark). Gleichzeitig sollen die bisherigen teuren 0190er Telefonnummern für Informations- und Rechtsanfragen wegfallen. Als Grund für die Preissenkungen nannte Merz gegenüber der Zeitschrift "Internet World" erfolgreiche Rationalisierungsmaßnahmen. Es stecken aber vermutlich andere Motive dahinter: DENIC steht seit geraumer Zeit in der Kritik, weil Domain-Preise für Wiederverkäufer und Direktkunden unterschiedlich hoch sind. In dieser Angelegenheit ermittelt auch das Bundeskartellamt.