Studie des TÜV Süd

Datenschutz nur aus Image-Gründen

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Nur jede dritte Firma prüft, ob Mitarbeiter Datenschutzrichtlinien einhalten. Schlecht steht es laut Studie bei vielen um fixierte Regeln und Krisen-Management.
Datenschutz nur aus Image-Gründen.
Datenschutz nur aus Image-Gründen.
Foto: Fotolia Jens Hertel

Wunsch und Wirklichkeit gehen in Sachen Datenschutz in mancher deutschen Firma auseinander. Das ergab die Studie "Datenschutz 2011", die der TÜV Süd gemeinsam mit der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität durchgeführt hat. 152 Unternehmen nahmen teil.

Zwar geben 68 Prozent der Befragten zu Protokoll, Datenschutz genieße bei ihnen hohen bis sehr hohen Stellenwert. Ein Blick auf die weiteren Ergebnisse bestätigt das jedoch nicht. Beispiel: Die Teilnehmer sollten auf einer Skala von 1 ("trifft voll und ganz zu") bis 5 ("trifft gar nicht zu") Aussagen für ihr Unternehmen bewerten. Das Statement: "Die Geschäftsleitung hat Themen aus dem Bereich Datenschutz regelmäßig auf der Tagesordnung" erreicht dabei nur den Wert 2,9.

Zwar behaupten zwei von drei Befragten, Datenschutz habe in ihrem Unternehmen einen hohen Stellenwert. Die Einzelergebnisse einer Umfrage des TÜV Süd widersprechen dem jedoch.
Zwar behaupten zwei von drei Befragten, Datenschutz habe in ihrem Unternehmen einen hohen Stellenwert. Die Einzelergebnisse einer Umfrage des TÜV Süd widersprechen dem jedoch.
Foto: TÜV Süd / Ludwig-Maximilians-Universität

Dass sich die einzelnen Mitglieder der Geschäftsleitung persönlich regelmäßig mit Datenschutzfragen beschäftigen, wird mit 2,7 kaum besser bewertet. Stichwort "regelmäßig": Nur 34 Prozent der Befragten überprüfen regelmäßig, ob interne Datenschutzrichtlinien eingehalten werden. 40 Prozent sprechen von "Stichproben".

Folgendes Statement kommt dagegen auf einen Wert von 1,7: "In der Geschäftsleitung besteht Einigkeit darüber, dass den Kunden das Thema Datenschutz sehr wichtig ist". Datenschutz scheint mehr aus Image-Gründen relevant zu sein denn um seiner selbst willen.