Datei-Manager XXL

Schulze ist freier Autor der Website CIO.de und dem CIO-Magazin.

Der Standarddatei-Manager von Windows ist für die meisten Anwender zwar ausreichend, Administratoren und Power-User jedoch kommen ohne zusätzliche Tools kaum aus. Ein Vertreter dieser Softwaregattung ist der "Speedcommander 11.1" von Speedproject.

Nach der Installation von Speedcommander fällt zunächst die sehr gelungene Windows-Integration auf: Das Tool orientiert sich in der neuesten Version am Stil von Microsoft Office 2003. Speedcommander besitzt eine anfangs verwirrende Funktionsvielfalt, die weit über Standardaufgaben bei der Dateiverwaltung hinausgeht. Das geteilte Fenster erlaubt den Blick auf mehrere Objekte. Hier kann der Anwender sowohl verschiedene Laufwerke und Ordner anzeigen lassen als auch in einem Fenster Details zur aktuellen Position im Dateisystem einblenden. Fast alles, was man mit Dateien machen kann, lässt sich im Speecommander bewerkstelligen: Neben den Standards wie Verschieben, Kopieren oder Umbenennen erlaubt das Werkzeug auch das Umbenennen mehrerer Dateien nach einem bestimmten Namensmuster oder das sichere Löschen von Objekten.

Praktisch ist die Möglichkeit, komprimierte Archive direkt aus dem Datei-Manager heraus anzulegen. Große Dateien kann Speedcommander auf Wunsch in kleine Portionen zerlegen, damit sie auf CD oder Diskette geschrieben werden können. Auch das Synchronisieren von zwei Ordnern ist möglich. Und wer oft mit FTP (File Transfer Protocol) arbeitet, kann dies auch mit dem Datei-Manager erledigen. Speedcommander beherrscht neben dem normalen FTP auch die sicheren Varianten FTPS und FTP über SSH. Abgerundet wird das Angebot durch einen eigenen, leistungsfähigen Editor und die Möglichkeit, über ein Add-in auch mittels Active Sync auf Microsoft-PDAs zuzugreifen.

Eine Demoversion von Speedcommander ist unter http://www.speedproject.de erhältlich, die Vollversion kostet als Einzelplatzlizenz 38 Euro. Das Programm steht für alle Windows-Versionen inklusive der x64-Plattformen zur Verfügung. (Jan Schulze)

CW-Fazit: Speedcommander besitzt viele Funktionen und ist dennoch gut zu bedienen. Die Integration in Windows ist sehr gelungen.