Web

 

Datamonitor sieht Potenzial für mobile E-Mail

25.11.2005
Die Markforscher von Datamonitor könnten sich 260 Millionen mobil gemachte E-Mail-Postfächer vorstellen - ein massives Potenzial angesichts der aktuellen Realität.

Die Auguren haben einfach folgende Rechnung aufgemacht: Rund 650 E-Mail-Postfächer gebe es in Unternehmen weltweit, davon könnte man 35 bis 40 Prozent mobilisieren (ob das realistisch ist, wissen wir nicht).

Derzeit sind aktuellen Statistiken zufolge aber erst fünf bis sechs Millionen Konten im mobilen Zugriff - der Markt befinde sich also noch in den Kinderschuhen und verspreche für viele nächste Jahre ein starkes Wachstum.

Erhebungen von Datamonitor zufolge haben 50 Prozent der befragten Anwenderunternehmen bereits mobile E-Mail-Lösungen im Einsatz, bei breit angelegten PIM (Personal Information Management), das neben E-Mail/Messaging auch noch Kalender, Kontakte, Notizen, Bookmarks und Remote-Dateizugriff umfasst, sind es immerhin schon 34 Prozent. Beide Zahlen liegen deutlich über denen von vor einem Jahr (39 beziehungsweise 28 Prozent). (tc)