Web

 

Datamonitor: Deutsche führen bei Online-Einkäufen

10.05.1999
Angst vor Kreditkarten

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Laut einer aktuellen Studie des britischen Marktforschungsinstituts Datamonitor ist Deutschland in Europa führend bei Online-Einkäufen. 6,3 Prozent der Bundesbürger haben demnach schon einmal via Internet eingekauft, an zweiter Stelle liegen die Briten mit 5,9 Prozent. Frankreich, Italien und Spanien landen mit jeweils unter zwei Prozent bereits unter ferner liefen.

Schlechter liegen die sicherheitsbewußten Deutschen allerdings bei der Online-Übermittlung von Kreditkartendaten. Nur 28 Prozent hatten auch die Bezahlung online abgewickelt. In diesem Bereich liegt Großbritannien mit 66 Prozent vor Frankreich (61 Prozent) und Italien (52 Prozent). Beim Online-Banking führen laut Datamonitor mit 16 Prozent der Gesamtbevölkerung die Franzosen, gefolgt von den Deutschen (zwölf Prozent) und Briten (fünf Prozent).