Web

 

Datadesign kauft Brokat-Reste

07.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Münchner Softwareanbieter Datadesign AG hat Freitag Nacht eine Rahmenvereinbarung zur Übernahme des E-Finance-Bereichs von Brokat unterzeichnet. Das Unternehmen erwirbt für einen nicht genannten Betrag sämtliche Rechte an den E-Finance-Produkten, die Verwertungsrechte der Marke Brokat, Kundenwartungs- und Lizenzverträge sowie Hard- und Software. Datadesign plant, den Standort Stuttgart als hundertprozentige Tochter Datadesign Stuttgart GmbH mit 40 Mitarbeitern weiterzuführen. Mitte Dezember war Brokats Insolvenzverwalter Volker Grub noch zuversichtlich, dass bei einem Verkauf die Mehrzahl der rund 150 Arbeitsplätze erhalten bleibe (Computerwoche online berichtete).

Mit der Übernahme will das Münchner Unternehmen seine Rolle als Anbieter von Standard-E-Banking-Produkten ausbauen. Dazu beteiligt sich der Kölner E-Banking-Anbieter Omikron zunächst mit rund acht Prozent an Datadesign. Außerdem will Datadesign im Rahmen einer Kapitalerhöhung rund eine Million neuer Aktien ausgeben und das Grundkapital der Datadesign um 614 000 Aktien erhöhen. Mit der neuen Ausrichtung auf den Bankenmarkt trennt sich Datadesign zudem von seinen Beteiligungen an der 4-Private Equity GmbH und der 4-Insurance GmbH.