Ganzheitliches Information-Management bei HP

Data in - Value out

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.
Anzeige  Leiden Sie als IT-Verantwortlicher auch unter der zunehmenden Informationsflut? Das ist doppelt schade, denn abgesehen davon, dass überhaupt niemand leiden sollte, sind Sie nicht einmal verantwortlich dafür. Information Management, so die Kernaussage einer gerade vorgestellten HP-Studie, muss eine ganzheitliche Unternehmensaufgabe sein. Passende Services und Tools dafür liefert HP unter dem Motto "Data in - Value out" gleich mit.
Ein ganzheitlicher Information Lifecycle aus HP-Sicht.
Ein ganzheitlicher Information Lifecycle aus HP-Sicht.

"Information", kommentiert HP eine Coleman-Parkes-Umfrage zum Thema Information Management, "hat sich von einem Anlagegut zur einer Bürde, für manche Unternehmen sogar zu einer echten Last entwickelt". Die Datenmenge wächst explosionsartig an, die Zahl der Informationsarten ebenfalls, wenn auch nicht so exponentiell. Auf der anderen Seite haben Unternehmen strukturelle Probleme, mit den vielen Daten produktiv umzugehen: Firmenübernahmen und Zusammenschlüsse sorgen für komplexe und oft wenig kompatible Infrastrukturen, gesetzliche Vorschriften schließlich für hohe Anforderungen an die Vollständigkeit, Qualität und Archivierung von Daten.

Für die Studie haben die Marktforscher von Coleman Parkes im Auftrag von HP weltweit rund 640 Unternehmensverantwortliche und IT-Manager zum Thema Information Management und -Governance befragt. Danach fühlen sich zwei Drittel der befragten Unternehmen von einem weltweiten "Informations-Tsunami" überrollt. Statt für mehr Durchblick sorgt die Datenflut allenfalls für noch mehr Komplexität in einer sowieso schon schwer durchschaubaren Welt.

Gleichzeitig gibt die Hälfte der befragten Unternehmen zu Protokoll, dass die Anforderung Kosten zu sparen zusätzlichen Druck erzeugt, Informationen besser zu verwalten. Der Druck scheint zu Recht zu bestehen, denn fast zwei Drittel (63 Prozent) gestehen ein, dass das bisherige Information Management im Unternehmen durchaus verbesserungsfähig ist. Und als ob die eigenen Probleme noch nicht reichen: Zusammenschlüsse mit anderen und Übernahmen von Firmen, gibt eine erdrückende Mehrheit von 93 Prozent zu Protokoll, sind ein echtes Hindernis auf dem Weg zu einem effizienten Information Lifecycle Management im Unternehmen.