Web

 

Dassault schluckt Abaqus

17.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dassault Systemes will die US-amerikanische Softwareschmiede Abaqus für 413 Millionen Dollar übernehmen, um seine Kundenbasis zu diversifizieren und sich einen Teil vom sich konsolidierenden Simulationsmarkt zu sichern. Der Zukauf der Company aus Providence, Rhode Island, solle umgehend ergebniswirksam sein und es dem französischen PLM-Spezialisten erlauben, Ereignisse - wie herunterfallende Telefone, Autounfälle, Verkehrsstaus oder Stürme für seine Kunden zu simulieren, erklärte Konzernchef Bernard Charles in einer Telefonkonferenz.

Dem Markt für Software-basierende Simulationen sagte Charles für die Jahre bis 2010 ein jährliches Plus von mehr als zwölf Prozet voraus. Mit Abaqus wolle man jedoch über dem Marktdurchschnitt zulegen, so der Dassault-Chef. (tc)