Windows 9

Das will Microsoft auf dem Desktop ändern

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Auf mehreren Webseiten sind neue Screenshots aufgetaucht, die offenbar nahe an der geplanten "Technical Preview" von Windows 9 sind.

Microsoft will diese Betaversion dem Vernehmen nach später in diesem Monat oder Anfang Oktober veröffentlichen. "Computerbase" und "Winfuture" haben nun rund 20 Screenshots gepostet, die aus einem ganz neuen Build (9834) für enge Microsoft-Partner stammen sollen.

Windows 9 Build 9834 Desktop mit Startmenü
Windows 9 Build 9834 Desktop mit Startmenü
Foto: Winfuture

Darauf erkennt man zum einen das neue Startmenü mit Programmeinträgen und Kacheln wie auf dem Modern-Startbildschirm. In der Taskleiste gibt es außerdem neben dem Startknopf neue Symbole für Suche und (offensichtlich) den Zugriff auf die virtuellen Desktops. Außerdem hat Microsoft das Icon für den Windows Explorer modernisiert und wie einige andere UI-Elemente auch "flacher" gestaltet.

Windows 9 Build 9834, Verwaltung der Virtual Desktops
Windows 9 Build 9834, Verwaltung der Virtual Desktops
Foto: Winfuture

Ferner sieht man auf den Screenshots das Windowing von Modern-Apps. Die schweben auf einigen der Bildschirmfotos in Fenstern auf dem Schreibtisch, Befehle für Suche, Teilen, Wiedergabe und Einstellungen finden sich in Kontextmenüs. Last, but not least erkennt man eine Art Notification Center, über das man aus dem Infobereich ("System Tray") zugreifen kann. Ob die geleakten Screenshots authentisch sind und sich die Features tatsächlich in der Technical Preview finden, dürfte sich in Bälde herausstellen.