Das Wetter am Pocket-PC

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.
Benutzer von Pocket-PCs können nun schnell nachschauen, wie die Wetterprognose für einen bestimmten Ort aussieht.

Die Software "SPB Weather 1.6" bietet eine grafische Darstellung verschiedener Wettervorhersagen auf ihrem Heute-Bildschirm. Auf Wunsch werden die Werte der nächsten vier bis sieben Tage inklusive der passenden Symbole für Sonne oder Regen anzeigt. Über Reiter lassen sich die Daten für mehrere Städte darstellen, um so zum Beispiel parallel das Wetter vom Heimat- und vom Reisezielort zu erfahren.

Der Wert von Wettervorhersagen steht und fällt bekanntlich mit der Seriosität der Datenquelle. Aus diesem Grund bietet SPB Weather eine Schnittstelle für externe XML-Templates an. In der Voreinstellung findet der Benutzer als Datenquelle den russischen Wetterdienst Gis- meteo.

Für deutsche Anwender interessant sind die beiden nachinstallierbaren Optionen Wetter.com (Deutscher Wetterdienst) und Wetteronline.de. SPB verlinkt hier auf einen externen Anbieter, über den Entwickler unter anderem Templates für diese Dienste zur Verfügung stellen. Für Wetter Online ist die Installation einfach: Lädt man beispielsweise das Postleitzahlen-Template herunter, muss es zunächst im Programmordner von SPB Weather in den Template-Ordner kopiert und hinterher aus dem Programm-Menü heraus als neue Datenquelle aktiviert werden. Anschließend genügt es, um die Vorhersage für eine deutsche Stadt einzurichten, die entsprechende Postleitzahl anzugeben.

Für die Aktualisierung der Wetterdaten muss eine Internet-Verbindung bestehen - wahlweise während des Synchronisierens des Pocket-PCs am Desktop oder unterwegs über WLAN beziehungsweise GPRS. SPB Weather kostet bei handit.de 15 Euro.

CW-Fazit: Mit SPB Weather 1.6 können Pocket-PC-Anwender auch unterwegs weltweite Wettervorhersagen abrufen.