Das Volkswagenwerk hat über den Generalunternehmer Nixdorf die rwt Rechnersysteme für Wissenschaft und Technik GmbH, Krailling bei München, beauftragt, im Rahmen des Großprojekts "Integriertes Betriebs-Informations- und Steuerungssystem" (Ibis) 450 Werkze

19.02.1988

Das Volkswagenwerk hat über den Generalunternehmer Nixdorf die rwt Rechnersysteme für Wissenschaft und Technik GmbH, Krailling bei München, beauftragt, im Rahmen des Großprojekts "Integriertes Betriebs-Informations- und Steuerungssystem" (Ibis) 450 Werkzeugmaschinen in fünf Werken zu vernetzen. Das DNC-Projekt begann im Dezember mit 25 Maschinen in Braunschweig und soll bis 1993 abgeschlossen sein.

Der Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen installiert für Text-Retrieval-Anwendungen derzeit unternehmensweit das System Basis der Battelle-Tochter Information Dimensions. Erste Anwender werden die Fachabteilungen des BASF-Forschungsbereichs sein, die ein Dokumentationssystem für das Berichtswesen bekommen. Hardwareseitig machte eine VAX-8600 den Anfang; Installationen auf IBM- und Data-General-Rechnern sind geplant.

Das Energieversorgungsunternehmen Badenwerk AG in Karlsruhe errichtet für 26 Millionen Mark bis Mitte 1990 ein "energiewirtschaftliches Rechnersystem" (Ewis) als Hintergrundsystem in ihrer 380/220-Kilovolt -Hauptschaltung/Lastverteilung. Die Hardware - drei 32-Bit-Echtzeitrechner des Typs MC 3285 sowie 21 Farbgrafik-Workstations mitsamt Peripherie - liefert die AEG-Tochter Modular Computer GmbH (Modcomp). Hintergrundsystem, Betriebsrechner und Arbeitsplätze sind über Ethernet-LANs verbunden; zehn Workstations in einem 12 Kilometer entfernt liegenden Gebäude werden über 8-MBit/s-Glasfaserkabel angeschlossen.

Die holländische Airline KLM erteilte der Telex Computer Products

International (noch während deren Übernahmeverhandlungen) einen Großauftrag für ihre neue USA-Verkaufszentrale. Telex soll den Niederländern intelligente Workstations und ein Token-Ring-Netzwerk liefern, das über ein neuentwickeltes "LAN-Gateway" Anschluß an das Corda-Reservierungssystem der KLM in Amsterdam hat.

Die baden-württembergischen Berufsakademien wollen mittels "CIM-Laborsg und einer "CIM-Modellfabrik" in den nächsten Jahren die Ausbildung von Maschinenbau-Ingenieuren verbessern. Im laufenden Semester wurden nun 65 Farbgrafik-Workstations von Hewlett-Packard installiert.

Die Bundesanstalt für Wasserbau verpaßte der CPT Text-Computer GmbH, Köln, einen warmen Regen. 170 Bildschirmeinheiten - "Phoenix-Junior"-Textsysteme sowie "Mega"-PCs - sowie 130 Typenrad- und Laserdrucker bestellte die Behörde für ihre Niederlassungen zwischen Aurich und Regensburg.

Die Bundesanstalt für Flugsicherung übertrug der Berliner Siemens-Tochter Sietec die Erstellung eines dialogfähigen, transaktionsorientierten Logistikprogramms für den Bereich Materialwirtschaft. Das Dialogverfahren soll 1989 das bisherige Batchverfahren auf dem BS2000-Rechner der Anstalt ersetzen.

Das amerikanische Transportministerium will die Sicherheits- und Verspätungsprobleme angehen, die die Überfüllung des Luftraums mit sich bringt, und stattet seine Kontrolleure mit moderner Technik aus. In einem Netz aus 50 Workstations von Apollo im Überwachungs-Hauptquartier in Cambridge sollen die Informationen über alle aktuellen Flugbewegungen in den USA zusammenlaufen.

Die amerikanische Armee will mit Hilfe von zwei neuen Symbolics-Computern Gefechte simulieren und Satellitenbilder verarbeiten. Einsatzort ist das US Army Artifical Intelligence Center. Mengenmäßig wesentlich bedeutender ist freilich eine Entscheidung aus dem Pentagon, die es den Militärs erlaubt, bis nächstes Jahr rund 150 000 PCs des Typs Z248S bei dem führenden US-Fernsehgerätehersteller Zenith zu bestellen.

Die Gemeinde der Supercomputer-Anwender wächst auch in Europa: Der französische Reifenhersteller Michelin leaste als erstes Unternehmen seiner Branche eine Cray X-MP/14se für das Entwicklungszentrum in Clermont-Ferrand. Außerdem konnte Cray mit seiner 1/S erstmals in Spanien landen; Kunde ist die Raumfahrtagentur Construciones Aeronauticas in Madrid. Aus den USA wird gemeldet, daß auch die Wissenschaftler des Naval Underwater Systems Center in Newport/Rhode Island demnächst mit einer Cray (Modell X-MP/28) militärische und zivile Forschung betreiben können.

Die Raumfahrt-Forschungsanstalt DFVLR in Oberpfaffenhofen investierte kürzlich mehr als eine Million Mark in insgesamt zehn Farbrasterplotter für ihre fünf Standorte. Lieferant der Geräte ist Versatec.