Platz 2 x Thomas Faber x Europäische Reiseversicherung

Das Prinzip des Teilens

Senior Communication Managerin bei der Content Marketing Agentur Evernine
Der 41-jährige Thomas Faber verantwortet als CIO die IT der Europäischen Reiseversicherung. Partner- und Kundenbindung haben für ihn oberste Priorität.

Zu den Partnern der Europäischen Reiseversicherung zählen Reisekonzerne wie TUI und Hotelketten, die sich "alle immer globaler aufstellen". Für Faber bedeutet das: "Wir müssen über Ländergrenzen hinweg agieren." Für die IT-Abteilungen mit ihren 30 deutschen und 90 internationalen Mitarbeitern hat das zur Folge, dass die Systeme in den sechs Ländergesellschaften enger zusammenrücken. Darum etablierte Faber die Shared Services. Unter "geteilten Diensten" versteht er die "Bereitstellung aller Applikationen, Infrastrukturen und Services" gemäß dem Enterprise-Application-Integration (EAI)- Ansatz. Seit Ende 2003 greifen alle Mitarbeiter in den internationalen Euro-Centern über eine Oberfläche auf Daten aller Ländergesellschaften zu. Vorteil: Meldet etwa ein deutscher Urlauber in Zypern einen Schaden, können die Mitarbeiter vor Ort über Web-Services die Daten in Deutschland einsehen - "trotz verteilter und zum Teil heterogener IT-Architekturen und Datenbanken".

Zu den weiteren Erfolgsstories zählen die direkte Anbindung an Computerreservierungssysteme sowie eine Lösung für den Verkauf von Reiseversicherungen im Internet, die sich leicht in den Buchungsprozess integrieren lässt. Dabei setzt Faber auf XML: "Wir kommunizieren über genormte Schnittstellen mit unseren Partnern und generieren internationales Geschäft." Künftig will er Linux in allen Feldern einsetzen. n

Heide Witte