Web

 

Das papierlose Büro bleibt Zukunftsmusik

10.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unternehmen müssen ihre Hoffnungen auf Einsparungen durch das vielbeschworene "papierlose Büro" fahren lassen. Die kanadische Boston Consulting Group, Toronto, ist diesem Computermythos nachgegangen und hat herausgefunden, daß der Papierverbrauch bislang nicht gesunken ist und sich zum Jahr 2003 knapp verdoppeln wird. Davon profitieren jedoch nicht alle Branchen im papierverarbeitenden Gewerbe. So müssen die Hersteller von Briefumschlägen mit Umsatzeinbußen rechnen, weil diese durch die immer beliebter werdenden E-Mails überflüssig werden. Am härtesten trifft es jedoch die Zeitungsdruckereien, die 2003 weltweit um 15 Prozent weniger drucken werden als 1997. In Deutschland, Japan, England sollen es allerdings nur zehn Prozent weniger sein.