CeBIT 2011

Das neue ERP - mobil, flexibel und aus der Cloud

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Um ihre Kunden für neue ERP-Lösungen zu begeistern, arbeiten die Hersteller an Apps für Smartphones und Tablets sowie einfach beziehbaren Zusatzfunktionen aus der Cloud.
Das neue ERP ist mobil, flexibel und aus der Cloud.
Das neue ERP ist mobil, flexibel und aus der Cloud.
Foto: fotolia.com/kentoh

Längst bedeuten ERP-Lösungen nicht mehr nur dröge Finanzbuchhaltung mit ein wenig Produktionsplanung und Maschinensteuerung. Damit lässt sich heute kaum mehr ein Anwender auf die CeBIT locken. Die Hersteller feilen an ihren ERP-Lösungen und bauen diese kontinuierlich aus. Es geht zunehmend um integrierte Lösungen, die sich um Cloud-Services und mobile Apps flexibel und einfach erweitern lassen.

SAP - Praxisnähe ist angesagt

Laut SAP ließen sich mit In-Memory-Computing Datenabfragen und -analysen deutlich beschleunigen.
Laut SAP ließen sich mit In-Memory-Computing Datenabfragen und -analysen deutlich beschleunigen.
Foto: SAP AG

SAP stellt auf der diesjährigen CeBIT neue Entwicklungen aus den Bereichen Cloud Computing, In-Memory-Computing, Mobility und Business Analytics in den Mittelpunkt. Das Motto des größten europäischen Softwareanbieters auf den drei Ständen (Halle 4, Stand D04 - Halle 5, Stand A18 - Halle 9, Stand C52) mit insgesamt fast 3000 Quadratmeter Fläche lautet "Hier und jetzt". Den SAP-verantwortlichen zufolge soll damit verdeutlicht werden, wie Anwendungen und Techniken den Anforderungen der Unternehmenskunden entsprechen und wie entscheidungsrelevante Informationen für alle Endgeräte zur Verfügung stehen können.

Auf dem Hauptstand in Halle 4 präsentiert SAP sein komplettes Portfolio an Applikationen inklusive Basistechniken und Branchenlösungen. Bindeglied bildet dabei das bereits im vergangenen Jahr vorgestellte In-Memory-Computing. SAP zufolge ließen sich damit Datenabfragen und -analysen deutlich beschleunigen. Auf dieser Basis seien komplett neue Applikationen möglich, die zuletzt auch die Art der Unternehmensführung verändern könnten. Der Hersteller will in Hannover mit Unterstützung des Hasso-Plattner-Instituts praxisnahe Szenarien demonstrieren, wie sich die In-Memory-Technik einsetzen lässt.

In Halle 5 präsentiert SAP gemeinsam mit Partnern Mittelstandsthemen. Im Zentrum steht dabei das ERP-on-Demand-Komplettpaket "Business ByDesign". Der Hersteller hatte die Lösung im vergangenen Jahr an den Start gebracht. Nun geht es hauptsächlich darum, Partner für den Ausbau und den Vertrieb von Business Bydesign zu gewinnen. Lösungen für die öffentliche Verwaltung zeigt SAP im Public Sector Parc in Halle 9. Laut Hersteller geht es hier vorrangig um demographie-orientiertes Personal-Management, Haushalts- und Finanz-Management sowie die Verwaltungssteuerung und E-Government. Weitere Themen sind Techniken für sichere Verwaltungsprozesse sowie Abläufe in den Sozialversicherungen und Sicherheitsbehörden.