CeBIT 2014

Das Keyboard 4 für Tastatur-Freaks

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der US-Hersteller Das Keyboard hat sich auf hochwertige mechanische Tastaturen mit Mikroschaltern spezialisiert.

Die Schalter kommen vom Peripherie-Urgestein Cherry aus Auerbach und bieten Enthusiasten wie zum Beispiel Programmierern oder Gamern einen außergewöhnlich hohen Schreibkomfort, hohe Präzision (jede Taste hat ihren eigenen Mikroschalter) und höhere Tippgeschwindigkeit. Das Keyboard zeigt in Hannover auf dem Stand von Firmenmutter Metadot im Planet Reseller das brandneue "Das Keyboard 4" mit Alu-Design, USB-3.0-Hub, Full N-Key-Rollover, Multimedia-Tasten und extra langem Anschlusskabel. Der Preis hierzulande wird voraussichtlich bei knapp 150 Euro liegen.

Das Keyboard 4 auf der CeBIT 2014
Das Keyboard 4 auf der CeBIT 2014
Foto: Thomas Cloer

Metadot zeigt außerdem eine neue Line-Extension-Reihe von Das Keyboard, die "Hackshield"-Taschen und Geldbörsen. Diese sind mit speziellen Fächern für Notebooks, Tablets oder Kreditkarten versehen, die RFID-Leser blockieren und verhindern, dass sich darin transportierte elektronische Geräte mit Funknetzen jedweder Art verbinden - "Aluhüte" für Road-Warrior-Equipment gewissermaßen.