Hewlett-Packard Enterprise

Das ist das neue HP-Logo

Florian Maier beschäftigt sich mit dem Themenbereich IT-Security und schreibt über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C. Daneben ist er für den Facebook- und LinkedIn-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig. Er schreibt hauptsächlich für die Portale COMPUTERWOCHE und CIO.
Der IT-Riese Hewlett-Packard wird sich noch in diesem Jahr teilen. CEO Meg Whitman enthüllte nun das neue Signet von HP Enterprise.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2015 wird Hewlett-Packard sich wie schon länger angekündigt aufspalten. Während sich bei HP Inc. künftig alles um das Geschäft mit Druckern und PCs drehen wird, widmet sich Hewlett Packard Enterprise ganz den Unternehmenskunden und betreut diese in den Bereichen Infrastruktur und Software. Während Dion Weisler die Geschicke von HP Inc. als CEO leiten wird, übernimmt die Leitung des Enterprise-Bereichs CEO Meg Whitman - die nun auch das neue Logo von Hewlett-Packard Enterprise im Netz enthüllt hat.

HP CEO Meg Whitman präsentiert auf der firmeneigenen Website das neue Logo von Hewlett Packard Enterprise. Schlichte, schwarze Schrift auf weißem Grund und ein Rechteck in türkis sollen Geradlinigkeit und Präzision vermitteln, verschmolzene "t"s Verbundenheit symbolisieren.
HP CEO Meg Whitman präsentiert auf der firmeneigenen Website das neue Logo von Hewlett Packard Enterprise. Schlichte, schwarze Schrift auf weißem Grund und ein Rechteck in türkis sollen Geradlinigkeit und Präzision vermitteln, verschmolzene "t"s Verbundenheit symbolisieren.

HP für Unternehmen: Mehr Symbolik

Auf der firmeneigenen Website schreibt Whitman über das neue Signet: "Was ich am Design unseres neuen Logos liebe, ist, wie es sich von unseren Konkurrenten abhebt. Wir haben diese Farbe mit Absicht gewählt." Über die "schlichte Eleganz" zeigt sich Whitman nicht minder begeistert: "Das ist es, für das wir künftig stehen - mit uns kann man unkompliziert Geschäfte machen, wobei wir in Sachen Technik und Innovation hoch präzise sind."

Whitman weist außerdem auf ein kleines, aber offensichtlich feines Detail hin: So werden die beiden "t"s in Hewlett erstmals in der Firmengeschichte miteinander verbunden sein. Das Ziel: die Symbolisierung von Verbundenheit mit Partnern, Kunden und Mitarbeitern.