Microsoft TechEd North America 2010

Das bringt Communications Server "14"

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Während der TechEd North America 2010 hat Microsoft erstmals die neuen Funktionen des für Jahresende angekündigten Communications Server "14" der Öffentlichkeit präsentiert.
Der Communications Server 14 erlaubt Video-Chat und Bereitstellung von Dokumenten in einer Anwendung. Foto: Microsoft
Der Communications Server 14 erlaubt Video-Chat und Bereitstellung von Dokumenten in einer Anwendung. Foto: Microsoft
Foto: Microsoft

Zu den wichtigsten Neuerungen der im März auf der VoiceCon angekündigten Unified-Communications-Lösung gehören laut Microsoft die interne Suche nach Fachleuten in SharePoint, die effektive Zusammenarbeit per Desktop- und Application-Sharing sowie der Zugang zu virtuellen Meetings mit einem Klick über Outlook, SharePoint und vom Smartphone aus. Alle Kommunikationsfunktionen sind direkt in alle Anwendungen integriert, die Mitarbeiter täglich nutzen.

Dank integrierter Präsenzfunktion können Mitarbeiter ihren Verfügbarkeitsstatus anzeigen. Foto: Microsoft
Dank integrierter Präsenzfunktion können Mitarbeiter ihren Verfügbarkeitsstatus anzeigen. Foto: Microsoft
Foto: Microsoft

Wie Daniel Melanchton in einem Beitrag im Microsoft-Deutschland-Blog zu Office 2010 weiter beschreibt, soll Communications Server "14” vollständige Präsenzinformationen inklusive Bilder sowie Instant Messaging, Konferenzen und umfassende Telefoniefunktionen über eine einzige Oberfläche bereitstellen, die zudem auf PC, Browser und Smartphone identisch sei. So erhielten Nutzer zum Beispiel in einer Ansicht PowerPoint, RoundTable und Instant Messaging. Auch die Kommunikation mit Anwendern des Windows Live Messengers per Audio-Übertragung und hochauflösendem Video-Stream soll funktionieren.