Web

 

DAB Bank kauft österreichischen Discount-Broker

26.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die DAB Bank AG wil den österreichischen Online-Broker Direktanlage.at übernehmen. Wie das Münchner Unternehmen ad hoc mitteilte, hat der Aufsichtsrat dem Beschluss bereits zugestimmt. Der Erwerb der Firma - ebenso wie die DAB Bank eine Hypovereinsbank-Tochter - soll noch im laufenden dritten Quartal abgeschlossen werden und in Form einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage erfolgen. Die DAB Bank übernimmt dabei 100 Prozent der Unternehmensaktien und tauscht die insgesamt 16,5 Millionen Anteile im Verhältnis 2,5 zu 1 in DAB-Papiere um.

Direktanlage.at ist nach eigenen Angaben Marktführer in Österreich und zählte im ersten Halbjahr über 26.000 Kunden. Das verwaltete Kundenvermögen belief sich auf 729 Millionen Euro, insgesamt fanden 131.000 Transaktionen statt. (mb)