Web

 

CSC-Übernahme vorerst gescheitert

22.11.2005
Die Verhandlungen des IT-Dienstleisters mit Lockheed Martin und drei Private-Equity-Firmen führten wegen unterschiedlicher Preisvorstellungen zu keinem Ergebnis.

Nach Berichten über einen Rückzug der Kaufinteressenten ist der Aktienkurs von Computer Sciences Corp. (CSC) am gestrigen Montag um knapp zwölf Prozent auf 48,38 Dollar gefallen. Wie das "Wall Street Journal" gemeldet hatte, scheiterten die Gespräche, weil der IT-Serviceriese auf einen Mindestpreis von 65 Dollar je Anteil bestanden habe. Das entspricht einem Aufschlag von 20 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom vergangenen Freitag. Lockheed Martin und drei Private-Equity-Unternehmen Warburg Pincus, Texas Pacific Group und Blackstone Group wollten dem Bericht zufolge jedoch kein verbindliches Angebot auf dieser Grundlage abgeben.

Wegen des angeblichen Abbruchs der Verhandlungen senkten einige Rating-Firmen am gestrigen Montag das Kursziel für die CSC-Aktie. Der Grund, warum sich das Papier innerhalb der vergangenen 30 Tage um rund 20 Prozent verteuert habe, seien nicht die Geschäftsaussichten des Unternehmens, sondern Spekulationen über eine anstehende Übernahme, so die Erklärung. (mb)