Web

 

CSC schreibt wieder schwarze Zahlen

15.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der IT-Dienstleister Computer Sciences Corp. hat in seinem saisonal starken vierten Quartal dank 5,1 Prozent Umsatzwachstum die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Das Unternehmen weist für das am 29. März abgeschlossene Vierteljahr einen Nettogewinn von 141,1 Millionen Dollar oder 82 Cent pro Aktie aus nach einem Verlust von 37,4 Millionen Dollar oder 22 Cent je Anteilschein. Den Umsatz steigerte CSC im Jahresvergleich von 2,9 auf 3,05 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen profitierte unter anderem von seinem starken Engagement bei der öffentlichen Hand, wo die IT-Investitionen nicht so stark gekürzt wurden wie in der freien Wirtschaft. Auch eine Restrukturierung des Geschäfts und Entlassungen im Consulting-Bereich wirkten sich positiv auf das Ergebnis aus. Für das gesamte Geschäftsjahr ergibt sich auf Basis von 11,4 Milliarden Dollar Umsatz ein Nettogewinn von 344,1 Millionen Dollar oder 2,01 Dollar je Anteilschein. (tc)