Vier Systeme im Vergleich

CRM-Vielfalt durch Open Source

19.02.2013 | von Björn  Rafreider

Kontinuierliche Verbesserung garantiert

Open-Source-CRM-Systeme müssen sich hinsichtlich ihres Funktionsumfangs nicht hinter klassischer Lizenzsoftware verstecken. Insbesondere die kommerziellen Open-Source-Erweiterungen bieten ein großes Spektrum sinnvoller Module. Die hinter diesen Lösungen stehenden Firmen garantieren Verlässlichkeit in Wartung und Betrieb.

Der Auswahl eines passenden Systems sollten immer eine detaillierte Analyse der Unternehmensprozesse sowie ein ausführlicher Test vorausgehen. Sind diese Hürden genommen, steht der erfolgreichen Einführung einer CRM-Anwendung auf Open-Source-Basis nichts im Weg. Der Zugriff auf den Quellcode hält alle Möglichkeiten für eine kontinuierliche, individuelle Optimierung des Systems offen. (jha)

Einen ausführlicheren Vergleich der CRM-Systeme finden Sie unter http://www.visual4.de/crm-studie.