Gadget des Tages

Creative Sound Blaster Recon3D Omega Wireless - Hörspaß für Spieler

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Mit dem Headset und der USB-Audioeinheit Recon3D von Creative wird aus einem Spiel- ein Unterhaltungserlebnis - mit Einschränkungen bei der Soundqualität.

Einige werden natürlich sagen: Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer. Allerdings hängt die Qualität der einzelnen Geräte vom jeweiligen Nutzungsverhalten ab. Der Parrot Zik Bluetooth Kopfhörer ist beispielsweise etwas für Ästeten. Demgegenüber ist die Philips Cityscape Collection eher etwas für Gadget-Freunde mit dem gewissen Lifestyle. Der Creative Sound Blaster Recon3D Omega Wireless wiederum richtet sich in erster Linie an Gamer - was nicht bedeutet, dass sich der Kopfhörer nur dafür verwenden lässt.

Insgesamt besteht das Kopfhörer-Set aus drei Bestandteilen: Headset, Soundkarte und dem sogenannten Tactic Link. Da der Recon3D Omega kabellos funktioniert, muss man den Tactic Link, eine akkugroße Steckkarte, in die USB-Recon3D-Audioeinheit (Soundkarte) einschieben. An dem Gerät lassen sich allerdings nur Lautstärke, Anschlussgerät und Mikrofonqualität einstellen.

Die Sound Blaster Recon3D Soundkarte kann per USB mit einem PC, Mac sowie Microsofts Xbox 360 oder Sony Playstation 3 verbunden werden. Im Inneren des mausgroßen Geräts befindet sich der von Creative entwickelte Sound Core3D-Vierkernprozessor. Um den Klang an seinen individuellen Bedürfnissen anzupassen, muss der Nutzer die mitgelieferte Software installieren und etwa den Equalizer kalibrieren. An der Soundkarte selbst kann er lediglich die Lautstärke regeln und das THX TruStudio Pro ein- und ausschalten. Dahinter verbirgt sich die Ausgabe des Surround-Sounds.

Das Headset setzt sich aus Kopfhörer sowie Mikrofon zusammen und besteht aus Kunststoff. Eine Metallschiene im Inneren des Bügels sorgt für die nötige Stabilität. Die Ohrmuscheln sind mit lederummantelten Kissen ausstaffiert und isolieren den Klang von innen sowie nach außen sehr gut. Für die Wiedergabe sorgen 50-Milimeter-Neodym-Magnete.

Der eingebaute Audiochip liefert einen guten Klang. Lediglich bei hochwertiger Musik, beispielsweise von CDs, muss man Abstriche bei der Qualität und den Bässen machen. Hier sind reine Audio-Kopfhörer in der Regel besser. Demgegenüber ist mit der Soundkarte die Einstellung "Scout Mode" möglich, so dass man beim Spielen die Geräusche der Mitspieler wahrnimmt. Die Sprachqualität des Mikrofons ist ebenfalls gut, verwendet man ihn etwa für Skype oder VoIP-Anwendungen.

Um die Kopfhörer aufzuladen, müssen sie rund drei Stunden per USB-Kabel an ein Notebook oder Mac angeschlossen werden. Dabei erreicht der Akku im Dauereinsatz eine Laufzeit zwischen acht und zehn Stunden. Im Creative Online-Store kostet das Gadget stolze 250 Euro. Bei Amazon bekommt man den Creative Sound Blaster Recon3D Omega Wireless bereits für 217 Euro. Wer viel am Computer oder einer Konsole spielt, könnte mit dem Gerät eine gute Wahl treffen. Für Klangvirtuosen, die sich hochwertigen Sound anhören wollen, sind die Kopfhörer aber nicht zu empfehlen.