Kategorien des Digital Leader Award

Create Impact – Digitale Strategie mit Wirkung

Unser Content- und Projektmanager im Event-Bereich, Florian Kurzmaier, ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der CW-Schwesterpublikation Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er die inhaltliche Seite unserer Veranstaltungen und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.

Ganzheitliche Strategien sind für die Digitale Transformation unerlässlich. Deswegen zeichnen wir mit dem Digital Leader Award in der Kategorie Create Impact genau solche Initiativen aus.

Die digitale Transformation ist real und stellt IT- und Business-Entscheider vor tiefgreifende Herausforderungen. Der Digital Leader Award soll dem Thema Leadership im digitalen Zeitalter eine breite Plattform geben und als wichtigste Auszeichnung für die Digitalisierung im deutschsprachigen Raum zeigen: Die Digitale Transformation in Unternehmen kann nur gelingen, wenn sie ganzheitlich, themen- und bereichsübergreifend angegangen wird.

In der Kategorie "Create Impact" zeichnet die Jury des Digital Leader Award Leistungen und ganzheitliche Strategien aus, die zur Verbesserung von Unternehmensprozessen und zu neuen Erlösquellen führten.
In der Kategorie "Create Impact" zeichnet die Jury des Digital Leader Award Leistungen und ganzheitliche Strategien aus, die zur Verbesserung von Unternehmensprozessen und zu neuen Erlösquellen führten.
Foto: schatzy - Shutterstock.com

Gerade den Aspekt der übergreifenden, globalen Strategie adressiert der Digital Leader Award mit seiner Kategorie "Create Impact", die - wie bereits der Name andeutet - tiefgreifende und manchmal auch disruptive Ansätze auszeichnen soll. Im Fokus stehen dabei erfolgreiche ganzheitliche Digitalisierungsstrategien, die bestehende Kunden- und Prozessarchitekturen hinsichtlich ihrer Kosteneffizienz, Zeit und Qualität verbessern. Zudem generieren diese ganzheitlichen strategischen Initiativen in bestehenden Märkten neue Erlösquellen oder erschließen dort neue Kundengruppen.

»

Was kann in der Kategorie "Create Impact" eingereicht werden?

Sie können für die Award-Kategorie "Create Impact" Projekte einreichen, die beispielsweise folgende Fokusthemen abdecken:

• Die Konzeption und Umsetzung konzernweiter Digitalisierungsstrategien unter Einbindung der an der Wertschöpfung beteiligten Stakeholder über Unternehmensbereiche und das gesamte Partner-Ecosystem hinweg.

• Der Aufbau und Betrieb von Digital Labs als Innovationslabs.

• Die Anwendung von digitalen Methoden und Initiativen wie beispielsweise Design Thinking, Think Tanks oder "Digital Boards" zur Entwicklung neuer Ideen oder Prototypen

• Die Entwicklung von Konzepten für die Einbindung von Startups in Geschäftsmodelle und Prozesse oder die Produktentwicklung.

• Die Entwicklung von Geschäftsstrategien und -modellen basierend auf BigData und Analytics.

• Die Erfolgreiche Implementierung von Industrie 4.0-Anwendungen.

• Die strategische Entwicklung von neuen Unternehmensstrukturen, wie beispielsweise die Einstellung eines Chief Digital Officers, die Einrichtung einer Abteilung für Data-Analytics oder von Innovation-Labs.

Haben Sie Fragen zum Digital Leader Award oder dem Einreichungsprozess? Dann haben wir ein ausführliches FAQ für Sie zusammengestellt, das Sie hier finden.

Die Kriterien

Die unabhängige Expertenjury des Digital Leader Award wird Ihre Einreichungen anhand Ihres Bewerbungsbogens und vier Hauptkriterien bewerten.

Im Rahmen einer feierlichen Award-Gala am 29. Juni 2016 in Berlin erfahren wir dann nicht nur, wer die Preise abräumen konnte, sondern auch wie es um die digitale Transformation in Deutschland bestellt ist! Alle Informationen rund um den Digital Leader Award, Details zu den Kategorien und Bewertungskriterien, sowie die Möglichkeiten zur Teilnahme oder Partnerschaft finden Sie auf der Website www.digital-leader-award.de - folgen Sie uns unter @DigitLeader auf Twitter und diskutieren Sie unter #DigitalLeader mit uns!