Web

 

Cray darf Army-Rechner aufrüsten

11.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die unlängst von SGI an Tera verkaufte Supercomputerschmiede Cray Research hat von der US-Armee einen mit 18,5 Millionen Dollar dotierten Auftrag für die Erweiterung des beim High Performance Computing Research Center (AHPCRC) installierten "T3E-1200" erhalten - der erste Großauftrag für Cray seit der Übernahme. Zu den bislang 272 CPUs sollen sich nach Abschluss der Arbeiten 816 weitere gesellen. Das System wird damit laut Cray zu einem der leistungsfähigsten weltweit. Die Army denkt offenbar sogar darüber nach, ihre Option auf den Kauf von Crays neuem Vektor-Superrechners "SV2" auszuüben.