Web

 

CPU Softwarehouse schließt strategische Partnerschaft mit MSG Systems

06.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die CPU Softwarehouse AG ist eine Kooperation mit dem Münchner IT-Beratungsunternehmen MSG Systems AG eingegangen. In diesem Zusammenhang hat MSG 26,78 Prozent der stimmberechtigten Aktien von dem Augsburger Softwareanbieter übernommen und hält somit eine Sperrminorität am Unternehmen.

CPU Softwarehouse hofft, mit Hilfe der strategischen Zusammenarbeit die Marktzugangsmöglichkeiten erweitern und die Zahl der - in letzter Zeit nicht gerade üppig eingehenden - Aufträge von Finanzdienstleistern steigern zu können.

Die nicht börsennotierte MSG Systems beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 1300 Mitarbeiter und ist als IT-Berater und Systemintegrator tätig. Außerdem bietet das Unternehmen aus Ismaning bei München - ähnlich wie CPU Softwarehouse - Projekt- und Produktlösungen für Banken und andere Finanzdienstleister an. In der aktuellen Lünendonk-Liste der Top25 IT-Berater und Systemintegratoren in Deutschland landete MSG mit einem Umsatz von 144 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf Platz 22. (mb)