Web

 

Corel startet Plattform für digitale Bilderkunst

26.02.2008
Von pte pte
Das Softwareunternehmen Corel http://www.corel.de hat mit "The Painter Factory" http://www.painterfactory.com eine Online-Community für User der Illustrationsanwendung "Painter X" gestartet. "Die Plattform richtet sich einerseits an die Fangemeinde und Benutzer unserer Software, andererseits jedoch auch an Menschen, die an der damit geschaffenen digitalen Kunst interessiert sind", erläutert Carsten Wunderlich, Sprecher von Corel, im Gespräch mit pressetext. In erster Linie sollen User jedoch Probleme, Sorgen und Nöte teilen sowie nach gemeinsamen Lösungen suchen, so Wunderlich. Des Weiteren erhalten Mitglieder über das Online-Portal sämtliche Neuigkeiten aus der Painter-Community.

Über die Online-Plattform können sich Mitglieder mit anderen Usern austauschen oder zusätzliche Inhalte und Hilfsmittel herunterladen. Über eine Vielzahl an Blogs und Threads erhalten Künstler, Designer und Fotografen die Möglichkeit, über ihre Ideen und Arbeiten zu diskutieren oder auch gemeinsam Lösungen zu Design-Problemen zu finden. Zudem können Mitglieder dem Corel Painter Design-, Entwicklungs- und Marketingteam Feedback zum Produkt geben. "Corel-Produktmanager stehen ebenfalls mit Rat und Tat zur Verfügung. Der Hauptzweck ist jedoch dass der Kontakt zwischen den Usern hergestellt wird", meint Wunderlich.

Die Mal- und Illustrationsanwendung Painter X verwischt die Grenzen zwischen herkömmlicher und digitaler Kunst. Mit Hilfe digitaler Malwerkzeuge, Künstlermaterialien und vielfältiger Papierstrukturen können herkömmliche Maltechniken und -geräte völlig wirklichkeitsgetreu nachahmt werden, so Corel. "Painter ist eine ergänzende Software zu Paint Shop Pro und Corel Draw und richtet sich an Künstler, die mithilfe digitaler Mitteln Bilder mit Öl, Aquarell, Kreide oder anderen Maltechniken anfertigen wollen", sagt Wunderlich. Die Applikation richtet sich sowohl an Künstler als auch an Grafiker, Webdesigner sowie Illustratoren aus der Unterhaltungsindustrie.

Neben den Hilfs- und Diskussionsangeboten soll die Painter Factory jedoch auch ein Showroom sein. Auf einer persönlichen Seite können die Community-Mitglieder ihre Arbeitsergebnisse online stellen. "Wir freuen uns, Painter-Künstlern und Fans ein Forum für ihre Erfahrungen, Ideen und Werke bereitzustellen", sagt Chris Boba, Produktmanager für Corel Painter. "Einige hundert User haben sich bereits registriert. Wir erwarten, dass das Forum weiter wächst, da die Mitglieder aus dem Informationsaustausch mit anderen Digitalkünstlern erheblichen Nutzen für ihre Arbeit ziehen können." (pte)