Web

 

Corel: Fusion mit Inprise bleibt fraglich

04.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Chancen für Corels Fusionsverhandlungen mit Inprise (ehemals Borland) verschlechtern sich. Der geplante Merger gerät bei Aktionären mehr und mehr ins Kreuzfeuer der Kritik. Seit Beginn der Gespräche im Februar ist der Wert des Deals, der direkt mit den Aktienkurs Corels an der NASDAQ verknüpft ist, um 65 Prozent gesunken. Während der Wert der Fusion noch vor rund drei Monaten mit rund 1,07 Milliarden Dollar beziffert wurde, umfasst das Geschäft derzeit nur mehr 374 Millionen Dollar.