Web

 

Corel fängt sich Makro-Virus ein

14.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Antiviren-Firmen Central Command und Kaspersky Lab haben einen neuen Computer-Schädling identifiziert. Die Besonderheit an "CS.Gala": Es handelt sich um den ersten Virus, der Corel-Draw-Scripts (*.csc) infiziert. Das Programm macht am 6. Juni mit einer Meldung auf sich aufmerksam, schädliche Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Central Command bietet für kurze Zeit ein kostenloses Tool zur Lösung des CS.Gala-Problems auf seiner Web-Site an.