Web

 

Corel erneuert das Malwerkzeug Painter

07.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kanadische Softwarehersteller Corel bringt die Version 8 des Malwerkzeugs "Corel Painter" auf den Markt. Mit der Software richtet sich der Hersteller an professionelle Anwender wie Digitalkünstler und technische Gestalter in der Film- und Medienbranche. Die Bedienung orientiert sich an der traditioneller Malwerkzeuge. So bietet Painter 400 vordefinierte Pinsel und eine Palette, auf der sich Farben mischen lassen. Wer individuelles Handwerkszeug benötigt, kann eigene Pinsel erstellen. Neu sind außerdem eine Palette mit Aquarellfarben und ein Skizzen-Effekt, mit dem sich Digitalfotos in Bleistiftzeichnungen konvertieren lassen. Die Software liegt in Versionen für Windows und Mac OS vor.

Die deutschsprachige Version von Corel Painter 8 ist ab Juni zum Preis von knapp 480 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Ein Upgrade von der Vorversion gibt es für 269 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Wer das Tool testen will, bekommt eine kostenlose englischsprachige 30-Tage-Version. (lex)