Kleine Helfer

Copper gibt 360-Grad-Sicht auf Projekte

08.09.2013 | von 
Diego Wyllie
Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Email:
"Copper Project" ist eine moderne und umfassende Projekt-Management-Lösung. Zielgruppe sind Anwender, die klassische Elemente wie Gantt-Diagramme und detailliertes Reporting mit Collaboration-Ansätzen bei der Projektführung kombinieren möchten.
Copper kombiniert klassische Elemente wie Gantt-Diagramme und detailliertes Reporting mit Collaboration-Ansätzen.
Copper kombiniert klassische Elemente wie Gantt-Diagramme und detailliertes Reporting mit Collaboration-Ansätzen.
Foto: Diego Wyllie

Copper wird als Web-Anwendung im SaaS-Modell angeboten und bietet einen einfachen Weg, Kunden, Projekte und Aufgaben, Dateien sowie Personen und Teams effizient an einem zentralen Ort zu verwalten. Um eine umfassende 360-Grad-Sicht auf die Projekte im Unternehmen zu bieten, stellt die Software viele Funktionen für Budgetierung und Reporting zur Verfügung, die auch bei modernen Projekt-Management-Lösungen oft nicht zum Standardumfang gehören. Besonders gut umgesetzt ist bei Copper die Gantt-Funktion. So lassen sich etwa Aufgaben und Deadlines per Drag und Drop bequem editieren. Zu den Kernfunktionen der Lösung gehören zudem detaillierte Projekt- und Arbeitszeitberichte, die sich durch Filter dynamisch und flexibel an die eigenen Anforderungen anpassen lassen.

Copper steht in drei verschiedenen Abo-Paketen zur Verfügung. Die Kosten beginnen bei knapp 50 Dollar im Monat für das Studio-Paket, das Unterstützung für unbegrenzt viele Projekte und bis zu 25 Nutzer bietet.

CW-Fazit: Copper überzeugt als umfangreiche und professionelle Projekt-Management-Lösung, von der vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren können.

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!