Cooles Design: Kyoceras neue Folder für den US-Markt

29.03.2007
Auf der CTIA Wireless 2007 zeigt Kyocera insgesamt fünf neue Geräte für den US-Markt. Das Design der beiden Modelle E2000 und E5000 ist dabei so gelungen, dass sich ein näherer Blick durchaus lohnt.

Denkt man in Deutschland an Kyocera, so fallen einem entweder Faxgeräte und Drucker ein, ist man sportbegeistert vielleicht auch noch das Trikot von Borussia Mönchengladbach, deren Zebra-artig gestreiftes Heimtrikot vom Kyocera-Schriftzug, dem Hauptsponsor, durchbrochen wird. Aber die Japaner können noch mehr, denn in Amerika ist die Marke vor allem für ihre Mobilfunkgeräte bekannt. Weiter ausgebaut wird dies mit Sicherheit durch die Vorstellung der fünf neuen Handys auf der diesjährigen CTIA Wireless Messe in Orlando, Florida.

Zwei davon stechen besonders heraus, nicht unbedingt durch wahnsinnig großartige Neuerungen auf technischer Ebene, jedoch ist ihr Design so gelungen, dass sich ein näheres Hinsehen als durchaus lohnenswert erweist. Wer sich also nicht für gutes Design im Mobilfunkmarkt interessiert, sollte diese Nachricht wieder schließen, denn das E2000 und E5000 überzeugen hauptsächlich durch ihre Kurven und Formen. Besonders das E5000 überrascht mit dem geschwungenen "S", das sich um die Ober- und Unterschale schmiegt und beide zusammenhält. Gepaart mit der Tastatureinfassung, ebenfalls linienförmig von links oben nach rechts unten abfallend, sieht dieser Folder sehr elegant aus und wird sich mit Sicherheit bei den amerikanischen Damen einen Platz in der Handtasche ergattern.

Inhalt dieses Artikels