Web

 

Content Delivery von Akamai für Unternehmen

25.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Akamai Technologies Inc. will in Zukunft stärker als bisher Unternehmenskunden ansprechen. Noch in diesem Jahr soll eine Lösung auf den Markt kommen, die es Firmen erlaubt, innerhalb ihrer Firewall-Grenzen eigene Content Delivery Networks (CDNs) aufzubauen und zu betreiben. Alternativ dazu plant Akamai einen CDN-Extranet-Service für die Unterstützung der B-to-B-Kommunikation und des elektronischen Handels zwischen Firmen. Die für solche CDN-Strukturen benötigten Server befinden sich dabei direkt außerhalb der Firewall und werden von Akamai betrieben und verwaltet. Ebenfalls vorgesehen ist die Unterstützung von Web-Services, Java 2 Enterprise Edition (J2EE) und .Net auf den Akamai-Servern. Während die Java-Erweiterung für den Edge-Bereich im nächsten Quartal das Betastudium erreichen soll, wird sich .Net wohl noch bis Ende des Jahres hinziehen. (ave)