Web

 

Computex: AMD steigt in den Dualprozessormarkt ein

05.06.2001
AMD hat mit dem "Athlon MP" und dem Chipsatz "AMD-760 MP" erstmals Produkte für den Einsatz in Multiprozessorumgebungen vorgestellt. Der Athlon MP basiert auf dem 32-Bit-"Palomino"-Kern des Herstellers, enthält jedoch 52 weitere Befehle.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Advanced Micro Devices (AMD) hat auf der Computermesse "Computex" im taiwanischen Taipei mit dem "Athlon MP" und dem Chipsatz "AMD-760 MP" erstmals Produkte für den Einsatz in Multiprozessorumgebungen vorgestellt. Der Athlon MP basiert auf dem 32-Bit-"Palomino"-Kern des Herstellers, enthält jedoch 52 weitere Befehle und eine verbesserte Version des Multimedia-Befehlssatzes "3Dnow Professional". Der neue Chip verbraucht rund 20 Prozent weniger Strom als der herkömmliche Athlon-Kern und besitzt 384-K-Cache. Der MP-Prozessor wird zunächst als 1- und 1,2-Gigahertz-Variante auf den Markt kommen. Schnellere Versionen sollen einer Unternehmenssprecherin zufolge nach und nach folgen. Mehr als 20 Hersteller wollen AMD zufolge die neuen Prozessoren in ihren Servern und Workstations einsetzen.

Der 760-MP-Chipsatz ist mit zwei verbesserten 266-Megahertz-Frontside-Bussen ausgestattet und unterstützt bis zu vier Gigabyte Arbeitsspeicher.

Der 1-Gigahertz-Athlon-MD ist in 1000er Stückzahlen für 215 Dollar, die 1,2-Gigahertz-Variante für 265 Dollar erhältlich.