Women and Work in Bonn

Größte Karrieremesse für Frauen in Bonn

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Women & Work heißt die größte Frauenkarrieremesse, die am 4. Juni in Bonn stattfindet. Erwartet werden mehr als 6000 Frauen, die auf über 100 Arbeitgeber treffen, darunter viele Unternehmen, die IT-Fachkräfte suchen. Der Eintritt ist kostenlos.

Dass Frauen heute auch im Beruf ihren Mann stehen, ist selbstverständlich - ein Vorstandsposten, gleiches Gehalt bei gleicher Qualifikation oder problemloser Wiedereinstieg nach der Babypause sind es nicht. Was können Frauen tun, um erfolgreich zu sein? Antworten darauf finden weibliche Talente auf der Messe "women&work" am 4. Juni 2016 in Bonn. Von zehn bis 17.30 Uhr können hier Kontakte geknüpft, berufliche Chancen ausgelotet oder beim Kongress Informationen darüber ausgetauscht werden, wie Frauenkarrieren heute aussehen können.

Über 6000 werden zur diesjährigen größten Frauenkarrieremesse in Bonn erwartet.
Über 6000 werden zur diesjährigen größten Frauenkarrieremesse in Bonn erwartet.
Foto: women&work

Viele Aussteller suchen Informatikerinnen

Zum sechsten Mal treffen sich im World Conference Center in Bonn jobsuchende Frauen und Arbeitgeber, darunter viele Firmen, die Ingenieurinnen und Informatikerinnen suchen. Die ITK-Branche ist erneut überdurchschnittlich gut vertreten mit Unternehmen wie Apple, der Deutschen Telekom, Hewlett Packard, IBM, Infineon, Intel oder Vodafone. Aber auch internationale Beratungshäuser wie Accenture, Bain, Bearingpoint, McKinsey oder Capgemini präsentieren sich ebenfalls als attraktive Arbeitgeber. Eine Vielzahl von IT-Jobs haben auch Konzerne wie Bosch, BMW, BASF oder Bayer zu vergeben.

Koffein für Ihre Karriere

Die Besucherinnen können nicht nur den Ständen der über 100 Unternehmen über ihre beruflichen Perspektiven sprechen, sondern sich in der "Karriere- und Leadership-Lounge" coachen, ihre Bewerbungsunterlagen auf Vordermann bringen oder ein aktuelles Bewerbungsfoto machen lassen.

Auch das Karriereteam der COMPUTERWOCHE ist in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand vertreten: Im Gepäck haben die Redakteure eine neue Studie, die das Arbeiten in der IT untersucht und Chancen für Frauen aufzeigt, sowie das aktuelle Heft mit dem Schwerpunkt "Frauen in der IT". Da geht es um die Frage, wie Frauen der Sprung von der Fach- zur Führungskraft gelingt oder inwieweit Digitalisierung und vernetztes Arbeiten die Balance zwischen Beruf und Privatleben erleichtern können.

Unter dem Motto "Koffein für Ihre Karriere" berät das Karriereteam der COMPUTERWOCHE die Besucherinnen zusammen mit Personalexperten.
Unter dem Motto "Koffein für Ihre Karriere" berät das Karriereteam der COMPUTERWOCHE die Besucherinnen zusammen mit Personalexperten.
Foto: COMPUTERWOCHE

Unter dem Motto "Koffein für Ihre Karriere" berät das Karriereteam der COMPUTERWOCHE die Besucherinnen zusammen mit Personalexperten. Rainer Weckbach vom IT-Karriereportal "Get in IT" und Lars Fink sowie Elisabeth Dombek von der Personalberatung Next Level stehen in Bewerbungs- und Gehaltsfragen Rede und Antwort. Am COMPUTERWOCHE-Stand finden sich auch IT-Managerinnen ein, die aus dem Nähkästchen plaudern. CW-Redakteurin Alexandra Mesmer diskutiert um elf Uhr zum Thema "Allein unter Männern: So setzen sich Frauen in der IT": Mit dabei sind Sandra Babylon, Managing Director von Accenture, Carolin de Lorenzi, Sales Director Workplace von Computacenter und Christine Serrette, Hauptabteilungsleiterin beim BWI Leistungsverbund.

IT-Managerinnen im Dialog mit dem Nachwuchs

Kontakt zu IT-Führungsfrauen kann man auch beim Speed Mentoring des Bitkom knüpfen: Dort stellen sich 20 Managerinnen für Sieben-Minuten-Gespräche mit dem Nachwuchs zur Verfügung. Themenschwerpunkte sind "Karriere im Mittelstand oder Konzern", "Typ-Beratung: Fach- oder Führungsfrau?", "Chancen für Absolventinnen aus Nicht-IT-Studiengängen" sowie "Tipps für Einsteigerinnen.

Wer einen konkreten Berufseinstieg plant und sich bei den ausstellenden Unternehmen bewerben möchte, kann sich ab sofort bis zum 30. Mai für Vier-Augen-Gespräche auf der women&work anmelden.
Wer einen konkreten Berufseinstieg plant und sich bei den ausstellenden Unternehmen bewerben möchte, kann sich ab sofort bis zum 30. Mai für Vier-Augen-Gespräche auf der women&work anmelden.
Foto: women&work

Die Initiative "Komm, mach MINT" bietet auf der Bonner Messe einen Woman-MINT-Slam an. Jede Slammerin, in dem Fall eine Führungsfrau aus der IT, hat zehn Minuten Zeit, um das Publikum mit einem orginellen Vortrag zu begeistern. Thema sind auch hier weibliche Karrierewege in der ITK-Branche. Am Ende kürt das Publikum den besten Poetry Slam.