Relaunch

COMPUTERWOCHE Print im neuen Gewand

Joachim Hackmann ist Principal Consultant bei Pierre Audin Consulting (PAC) in München. Vorher war er viele Jahre lang als leitender Redakteur und Chefreporter bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Am 4. Oktober 2008 erscheint die Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE in einem handlicheren Format. Mit der veränderten Heftgröße geht ein neues Layout einher. Die Gestaltung bietet einen Mix aus längeren analytischen Artikeln sowie aus kurzen Meldungen zu Produkten, Personen und Märkten.

Die neue COMPUTERWOCHE wird weiter die wichtigsten Ereignisse im ITK-Markt beschreiben, dabei aber analytischer zu Werke gehen. Kern der jeweiligen Ausgabe ist eine umfangreiche Titelgeschichte. Sie beleuchtet alle Facetten eines aktuellen IT-Themas aus Anwendersicht. Dazu gibt es Tipps, Expertenmeinungen, Interviews und Umfrageergebnisse. Die Titelstory ist der Themenschwerpunkt künftiger Ausgaben und bereitet IT-Probleme und Trends service- und nutzenorientiert auf. In der aktuellen Ausgabe widmet sich die COMPUTERWOCHE-Titelstory dem SOA-Hype und beschreibt die Schwierigkeiten der Implementierung.

Auf den vorderen Heftteil, der das Wochengeschehen teils analytisch, teils im Überblick wiedergibt, und die Titelstory, folgt die Rubrik "Produkte und Praxis". Dort finden sich wie gewohnt Tests, Best Practices und Vergleiche zu neuen IT-Lösungen.

Neben Berichten über die wichtigsten gängigen Lösungen für den professionellen IT-Einsatz gibt es auch mehr Raum für neue Gadgets - für alles eben, was dem IT-Profi Spaß macht. Im Bereich "IT-Strategien" greift die neue COMPUTERWOCHE wie bisher Themen auf, die das IT-Management betreffen. Projektberichte mit den wesentlichen Kenndaten zeigen dem Leser, welche Erfahrungen andere Unternehmen gemacht haben und welche Lehren sich aus den Projekten ziehen lassen. Zum Spektrum zählen auch Themen wie Itil, Cobit, Sourcing, Governance und IT-Recht. Informationen über Branchenpromis, den Markt für Freiberufler und Aufstiegsmöglichkeiten in der IT liefert in bekannter Qualität die Rubrik "Job und Karriere".

Last, but not least streift die letzte Seite Themen, die erst auf den zweiten Blick etwas mit IT zu tun haben. Die Redaktion lässt hier ihrer Phantasie freien Lauf und spricht mit Prominenten, die mit IT eher am Rande befasst sind - aber trotzdem etwas zu sagen haben.

Freuen Sie sich auf die neue COMPUTERWOCHE: Sie wird optisch ansprechender, handlicher und inhaltlich informativer, aber auch überraschender und unterhaltsamer sein! Wir sind neugierig auf Ihr Feedback entweder im CW-Forum oder direkt an cw@computerwoche.de. (jha)

Gratis-Download der COMPUTERWOCHE Print

Zum Start der neuen COMPUTERWOCHE gibt es die aktuelle Print-Ausgabe einmalig als kostenlosen PDF-Download (hier klicken).

Wer die COMPUTERWOCHE künftig jeden Freitag druckfrisch auf dem Schreibtisch haben möchte, kann sie hier bestellen.