Web

 

Computervirus attackiert Schweizer Bank

17.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine neue Variante des "Love Letter"-Virus bereitet seit gestern den Kunden der Schweizer Bank UBS (United Bank of Switzerland) Kopfzerbrechen. Nach Angaben von US-Firmen für Computersicherheit verfügt der Virus über ein Programm, mit dem Passwörter und somit auch Kontoinformationen der Bankkunden auf den PC des Urhebers heruntergeladen werden können. Der Virus mit dem Namen "VBS/Loveletter.bd" verbreitet sich über das unter dem Betriebssystem Windows laufende E-Mail-Programm Outlook und enthält eine in deutscher Sprache verfasste Stellenbewerbung. Nach Expertenmeinung, wird sich der Erreger auf Grund seines engen Bezugskreises nicht weit verbreiten. Von Seiten der UBS gab es noch keine Stellungnahme zu dem Vorfall.