Produktoffensive bei CA

Computer Associates integriert Enterprise IT Management

Computer Associates (CA) bringt zehn neue Lösungen für das Management virtueller und physischer IT-Umgebungen auf den Markt.

Erst im vergangenen Juni hatte Computer Associates sein Portfolio für Enterprise IT Management (EITM) neu geordnet. Ging es bei der Ankündigung seinerzeit um acht Produkte, mit denen die Themen Compliance und IT-Automatisierung abgedeckt werden, so stehen die nun vorgestellten zehn Lösungen ganz im Zeichen des klassischen System-, Netz- und Applikations-Managements. Mit ihnen verbindet CA das Versprechen, virtuelle und physische IT-Umgebungen ebenso wie Change-Prozesse besser in den Griff zu bekommen und neue Wege der Kostenkontrolle zu eröffnen. Erreicht wird dies laut Hersteller über eine weitgehende Integration der Produkte, die bislang für die Infrastrukturebenen System, Netz und Applikationen getrennt angeboten wurden.

Data Center Automation

Quasi als überspannendes Dach für die drei Infrastrukturebenen steht der neue "CA Data Center Automation Manager r11.2". Die Lösung verbindet eine regelbasierende Policy-Engine für das Performance-Management und Konfigurationsdaten, die aus den Systemen und Anwendungen stammen. Damit will man die IT in die Lage versetzen, intelligente und fachgerechte Automationsentscheidungen zu treffen. Darüber hinaus erhöht der Data Center Automation Manager laut CA die Geschwindigkeit, mit der Services bereitgestellt werden können. Auch die Applikationskonfiguration und die Verfügbarkeit werden unterstützt. Der CA Data Center Automation Manager lässt sich in zahlreiche CA-Produkte, einschließlich CA AutoSys Workload Automation, CA NSM, CA Service Desk und CA Wily Introscope integrieren.

Infrastruktur-Management

"CA NSM r11.2" (früher CA Unicenter Network and Systems Management) erlaubt eine übergreifende Sicht auf Ereignisse und Störungen in physischen, virtualisierten und geclusterten Systemen, egal ob es sich dabei um Mainframe- oder verteilte Umgebungen handelt. Das neue Release umfasst nativen und Dual-Stack-Support für IPv6-Umgebungen sowie erweiterten Plattform-Support. Ebenso wichtig ist die verbesserte Integrationsfähigkeit in Lösungen von Drittanbietern und CA-Lösungen wie CA Advanced Systems Management und CA Data Center Automation Manager.

Neu im CA Network Management ist eine Lösung für integriertes Netz-Performance-, Service-, Fehler- und Konfigurations-Management. Durch die Erweiterung des CA eHealth Network Performance Manager r6.1 (NPM) und des CA Spectrum Network Fault Manager r9 (NFM) können Unternehmen ihr Netz-Management effizienter gestalten und ihre Business-Services besser unterstützen. Zudem lässt sich die Lösung leichter in die CA CMDB, den CA Insight Database Performance Monitor und CA Wily Introscope integrieren. Sie verwaltet IPv6 sowie IPv4/IPv6-Umgebungen.

Der CA Insight Database Performance Monitor (DPM) r11.2.4 verbessert die Serviceverfügbarkeit durch ein zentralisiertes Monitoring der Datensammlung und der aktuellen sowie potentiellen Problemmeldungen in den Datenbanken der großen Anbieter auf Linux-, Unix- und Windows-Systemen (LUW). Das Produkt unterstützt IPv6 und kann in CA Advanced System Management, CA eHealth NPM, CA NSM, CA SPECTRUM NFM und in CA Wily Introscope integriert werden.