Web

 

Computer Associates erhält neuen Deutschland-Geschäftsführer

22.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach zwei Jahren als Deutschland-Geschäftsführerin hat Elizabeth Dambock den Softwarehersteller Computer Associates (CA) verlassen. Ihre Nachfolge tritt sofort der vor einem Jahr zum Unternehmen gekommene Peter Rasp an.

Der 42-jährige Rasp kam durch die Akquise von Sterling Software im April 2000 zu CA. Er übernahm dort als General Manager den Vertrieb von Enterprise-Management-Lösungen in Mittel- und Südeuropa. Neben dem Geschäftsführer-Posten bei der deutschen Landesgesellschaft übernimmt er diese Position auch in Österreich. Außerdem zeichnet er für den Vertrieb in Italien verantwortlich.

Zwei Jahre - viel länger dauert die Karriere eines Deutschland-Geschäftsführer bei CA selten. Vor Dambock war Gabriele Rittinghaus rund anderthalb Jahre in der Verantwortung und wechselte dann zu Update.com. Ihren Vorgänger Tony Martin hielt es ebenfalls nicht länger auf dem Chefsessel hierzulande. Er ging dann zu CA nach England. Dambock hat das Unternehmen nach Firmenangaben auf eigenen Wunsch verlassen und zieht sich in den Ruhestand zurück.