Web

 

Computer-2000-Aktionäre wehren sich

14.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Aktionäre der ehemaligen Viag-Tochter Computer 2000 haben die Eingliederung in den amerikanischen Konzern Tech-Data kritisiert und wollen jetzt vor Gericht gehen. Empörung rief unter anderem die Höhe der Abfindung für die Aktionäre hervor. Die letzten Einzelaktionäre sollen ihre Anteile im Verhältnis eins zu eins gegen Papiere von Tech Data tauschen oder eine Abfindung in Höhe von 976 Mark erhalten. Wer bereits vorher an Tech Data verkaufte, bekam lediglich 845 Mark je 50-Mark-Aktie. Aktionärsvertreter kritisierten die gebotene Barabfindung als zu niedrig. Tech Data hatte im vergangenen Jahr schrittweise Computer-2000-Aktien direkt von der Viag AG und über den Markt gekauft. Die deutsche Dependance Tech Data Germany AG hält inzwischen über 99 Prozent der Computer 2000 AG. Durch die Eingliederung würde die Börsennotiz von Computer 2000 eingestellt.