Web

 

Compaq verklagt E-Machines

27.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der texanische Computeranbieter Compaq hat gegen den Billig-PC-Hersteller E-Machines Klage wegen Patentrechtsverletzungen eingereicht. Die Texaner werfen E-Machines sowie deren südkoreanischen Mutterfirmen Trigem Computer und Korea Data Systems vor, Compaq-Technologien ohne Erlaubnis mit ihren PC-Produkten Etower 333cx, 333id und 366I verkauft zu haben. E-Machines hat bislang keine Stellungnahme abgegeben. Kritiker vermuten, daß der Schaden, den E-Machines dem PC-Riesen zugefügt hat, weniger in den Patentrechtssverletzungen als in den hohen Computerverkaufszahlen liegt. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens PC Data Inc. war E-Machines im Juni der drittgrößte Händler im US-amerikanischen Markt für Consumer-PCs.