Web

 

Compaq stellt neuen Thin Client vor

18.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Compaq Computer GmbH hat im Rahmen seiner "Evo"-Serie einen neuen Thin-Client-Rechner angekündigt. Der "T30" arbeitet mit einem 333 Megahertz schnellen "Geode-GX1"-Prozessor von Natsemi und bringt sein Betriebssystem (wahlweise Windows XP embedded oder Windows CE .Net) in 128 MB Flash-Speicher unter. Die zusätzlichen Anwendungen laufen in bis zu 256 MB SDRAM-Arbeitsspeicher.

Für die Anbindung von Peripheriegeräten stehen vier USB-Ports, aber auch die "klassischen" seriellen und parallelen Schnittstellen zur Verfügung. Als Client-Server-Protokolle unterstützt der T30 wahlweise ICA 6 (Citrix) oder RDP (Microsoft); der korrespondierende Server kann unter Windows NT 4 Terminal Server, Windows 2000 oder Citrix Metaframe laufen. Darüber hinaus unterstützt der Thin Client verschiedene Terminal-Emulationen von IBM, DEC, Tandem, Wyse, SCO und anderen. Weitere Features: TCP/I, PPP, Unterstützung für Multiple Master Browser und Citrix Load Balancing (ICA9, SNMP-Fernwartung, Firmware-Upgrades und Konfiguration über DHCP.

Die integrierte Grafikkarte unterstützt Auflösungen bis 1280 x 1024 Pixel bei 16 Bit Farbtiefe und 85 Hertz Bildwiederholfrequenz; eine Soundkarte ist ebenfalls an Bord. Optionale Karten ermöglichen beispielsweise die Integration in ein Wireless LAN. Der Evo Thin Client T30 ist ab dem zweiten Quartal erhältlich und kostet inklusive Dreijahresgarantie auf Teile und Service 665 Euro. (tc)