Web

 

Compaq nimmt Be-OS in Lizenz

21.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische IT-Riese Compaq hat in einem (vor allem für Microsoft) überraschenden Schritt das Betriebssystem "Be-OS" von Be Inc. in Lizenz genommen. Be-OS wurde Mitte der 90er Jahre von Grund auf - und damit ohne Abwärtskompatibilitäts-Ballast - neu entwickelt und verfügt über interessante Multimedia- und Internet-Technik. Es ist derzeit für Power-PC- und Intel-Hardware verfügbar, soll Gerüchten zufolge aber bald nur noch für die Intel-Plattform weiterentwickelt werden.

Was genau Compaq mit Be-OS vorhat, ist noch unklar. Beobachter vermuten, daß die Texaner es für abgespeckte Internet-Terminals nutzen wollen. Ein solches Gerät hatte Compaq zur Comdex Fall unter dem Codenamen "Clipper" vorgestellt. Microsoft will eine Variante des Prototypen - allerdings unter Windows CE - als "MSN Web Companion" vermarkten.