Web

 

Compaq kauft jede Menge eigene Aktien zurück

04.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Compaq will offenbar Investoren und Mitarbeitern beweisen, dass das Unternehmen allen Nachrufen auf den PC zum Trotz weiter an sich glaubt. Der Vorstand gab am vergangenen Freitag grünes Licht für den Rückkauf eigener Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Dollar. Diese will das texanische Unternehmen nach und nach auf dem freien Markt erwerben und dabei jeweils möglichst günstige Verhältnisse abwarten. "Beim gegenwärtigen Preis sehen wir in Compaq-Aktien einfach eine hervorragende Geldanlage", prahlte Chief Executive Officer (CEO) Michael Capellas.