Web

 

Compaq erhält Großauftrag von US-Post

12.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Computerhersteller Compaq hat mit der US-Post einen Milliarden schweren Liefer- und Dienstleistungskontrakt unterzeichnet. Der zunächst für fünf Jahre geschlossene Rahmenvertrag habe einen Wert von schätzungsweise einer Milliarde Dollar, teilte Compaq gestern in New York nach Börsenschluss mit. Darüber hinaus hätten beide Unternehmen eine Option für weitere fünf Jahre vereinbart, die das Gesamtvolumen des Auftrags auf etwa 1,5 bis zwei Milliarden Dollar steigern würde. Der "ADEPT2" genannte Vertrag umfasse neben der Lieferung von Servern, Desktop-PCs und Notebooks auch Service- und Support-Leistungen für die amerikaweit rund 42.000 Einrichtungen des Dienstleistungsunternehmens, sagte der Compaq-Vizepräsident für Verkauf und Dienstleistung, Peter Blackmore. Weiter Angaben zu Einzelheiten des Deals machte er nicht. Laut Blackmore hatten Compaq und US-Postal

bereits 1994 unter dem Namen "ADEPT1" ein ähnliches Geschäft mit einem Volumen von rund 1,2 Milliarden Dollar abgeschlossen. Damals seien bei der Post unter anderem mehr als 32.000 Server, 180.000 Desktops und 50.000 Notebooks installiert worden.